Nullausgabe vorgestellt

dcr0Auf der 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikation (DGPuK) wurde gestern die Nullausgabe von Digital Communication Research vorgestellt. Im Rahmen des Sonderfensters “Open Access in der Kommunikationswissenschaft”, das an die im jüngsten Aviso geführte Diskussion anknüpfen sollte, referierte DCR-Mitherausgeber Jens Wolling über die Vorteile monografischer Open-Access-Publikationen im Fach und präsentierte zur besseren Veranschaulichung der Reihe ein erstes Probeexemplar.

Ziel dieser Veranstaltung war es, dass sich interessierte Kolleginnen und Kollegen auf diese Weise einen ersten Eindruck von der Reihe verschaffen konnten; zum anderen sollten so erste Rückmeldungen zum Konzept der Reihe, zum Layout und den Inhalten eingeholt werden. Abgedruckt waren in dieser Ausgabe die Abstracts aller Vorträge auf den beiden Fachgruppentagungen “Digital Methods” (CvK, November 2013 in Wien) und “Kommunikationspolitik und Medienregulierung in der digitalen Gesellschaft” (KommPol und CvK, Februar 2014 in Berlin), aus denen die ersten zwei Bände der Reihe hervorgehen werden. Die erste Ausgabe ist für Anfang 2015 geplant.