Siebter Band erschienen

Band 7: A Chance for Dialogical Journalism? Social Web Practices and Handling of User Comments at Deutsche Welle

dcr_v5Nach knapp zwei Jahren Pause freuen sich die Herausgeberinnen und Herausgeber von Digital Communication Research über die Veröffentlichung des nunmehr siebten Bandes der Reihe. Bei dem englischsprachigen Titel „A Chance for Dialogical Journalism? Social Web Practices and Handling of User Comments at Deutsche Welle“ handelt es sich um die Dissertation von Ines Drefs, mit der sich die Autorin im Jahr 2019 an der Universität Hamburg promoviert hat.

In diesem Buch geht Ines Drefs der Frage nach, wie Nachrichtenorganisationen mit Nutzerkommentaren als neue Form des Publikumsfeedbacks umgehen, welche Verantwortung sie in diesem Zusammenhang haben und inwieweit sie das dialogische Potenzial des Social Web nutzen, um den Austausch und die Verständigung zwischen unterschiedlichen Standpunkten zu ermöglichen. Am Fallbeispiel der Deutschen Welle mit ihrem explizit dialogischen Auftrag untersucht sie eine Übergangsphase, in der die Nachrichtenorganisation mit ihrem Selbstverständnis als seriöser Nachrichtenanbieter in dem eher lockeren Social-Web-Umfeld ringt, in der Social-Media-Redakteure um die Anerkennung ihrer etablierten Kolleg*innen ringen und in der „Zurücktreten und die Diskussion sich entfalten lassen“ als Strategie dient, um Zensurvorwürfe von Nutzer*innen zu vermeiden. Auf der Grundlage eines eigens entwickelten Analyserasters bietet die Studie eine demokratietheoretische Bewertung der Nutzerkommentare und ihres Umgangs durch die Deutschen Welle.

Der Band kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Zudem kann beim Böhland & Schremmer Verlag Berlin eine Druckversion des Buches bestellt werden.